Posts

Aktuellster Post

Im Westen viel Neues – Exkursion nach Münster und Osnabrück

Am 20. November hieß es für die DAV-Studenten des zweiten und dritten Semesters einmal mehr: Raus in die Praxis. Organisiert von Dozent S. Gunnar Peterson und DAV-Absolventen konnten die Studierenden auf einer Tagestour drei Unternehmen in Nordrhein-Westfalen besichtigen, diesmal unter dem übergeordneten Thema Chemielogistik.


Schon in aller Frühe brach die Gruppe Richtung Münster auf, wo ein Nebenwerk des Unternehmens BASF zu besichtigen war. Nach Umsatz ist die BASF der weltweit größte Chemiekonzern. "Dieses wirklich riesige Unternehmen legt sehr viel Wert auf ihre Mitarbeiter, das hat mich positiv überrascht", erzählt Fabian Lehmann. "Es ist dort ausdrücklich erwünscht, dass die Mitarbeiter eigene Ideen mit einbringen und so auch gewisse Prozesse mitbestimmen. Und der Laden scheint mir extrem gut gemanagt zu sein."



Als nächster Punkt stand eine Besichtigung des Hochregallagers bei Coppenrath & Wiese in Osnabrück auf dem Plan. Bei minus 23 Grad Celsius machten…

Wissen in der Logistik: kontinuierlich lernen, auffrischen und erweitern

Nach der Ausbildung: Nachwuchs fördern!

Indien: Der "Sleeping Giant" wacht auf

Jahresrückblick: Das Jahr 2019 an der DAV

Short-Sea-Lösungen: Abolventinnen überzeugen mit ihrer Projektarbeit

Zweites Semester: Studienreise nach Kroatien und Slowenien

Dozent Markus Pütz: "Anderen etwas zurückgeben"

Teambuilding im Hochseilgarten

Wie geht eigentlich Networking?